Partnerschule.deZurück zur Startseite
...damit Beziehung gelingt!

o Start


o Partnerschaft

    Titelbild Partnerschule.de      

o Eltern & Kinder


o Partnerschule


o Wissenschaft

- Wirksamkeit
- Fachbeiträge
- Dissertation
- Vorträge


o Beraterfortbildung


o Profil


o Kontakt


o Service


o English


Lieber mit dem alten Partner etwas Neues, als mit einem neuen Partner wieder das Alte!

Fachbeiträge zur Partnerschule

Sanders R. (2015): Eheberatung - Gefährtenschaft im Abenteuerland. Die Partnerschule als bindungsbasierte Paar- & Eheberatung, Beratung Aktuell, 1 -2015

Kröger C. & Sanders R. (2013):Beratung von Paaren und Familien. In: Pauls H., Stockmann P., Reicherts M. (Hrsg.) Beratungskompetenzen für die psychosoziale Fallarbeit. Freiburg: Lambertus. S. 193 – 206.

Sanders R. (2013): Kinder als implizite Zeugen der Ehetherapie ihrer Eltern. In B. Röhrle & H. Christiansen (Hrsg.) 2013:  Prävention und Gesundheitsförderung Bd.V, Hilfen für Kinder in schwierigen Situationen, dgvt-Verlag Tübingen S.307 -332 (Nachdruck und kostenloser Download in Beratung Aktuell 2-2013

Sanders R. & Kröger C. (2013): Die Partnerschule als schematherapeutisch orientierter und emotionsfokussierender Beratungsansatz für Paare.In: Beratung Aktuell. 01/2013 S. 20. - 44

Die Partnerschule - Ein Weg zu Lust und Leidenschaft! In: Pro Familia Magazin. 02/2011 S. 20

Die Partnerschule. Ein klärungs- und bewältigungsorientierter Weg in Eheberatung und Paartherapie. In: VPP, Verhaltenstherapie und Psychosoziale Praxis. dgvt Verlag. 2010, 907-917.

BeziehungsWeise Paarberatung als Herausfordeung oder Art und Weise, (kluge) Beziehungskompetenzen zu vermitteln.In: VPP, Verhaltenstherapie und Psychosoziale Praxis. dgvt Verlag. 2010, 899-906.

Ich habe einen Traum - Editorial zum Schwerpunktthema: Ehe- und Partnerberatung. In: VPP, Verhaltenstherapie und Psychosoziale Praxis. dgvt Verlag. 2010, 893-895.

Ehe- und Beziehungstraining. In: Lenz & Nestmann 2009: Handbuch Persönliche Beziehungen Juventa Verlag, 879 – 900.

Empowerment - Hilfe zur Selbsthilfe -  in der Ehe- und Familienberatung am Beispiel des „Netzwerk Partnerschule E.V  In: Beratung Aktuell 1 –2008, 43-60.

Psychoanalytisch verstehen – Pädagogisch handeln. Ein Schlüssel zum Erfolg in der Paarberatung In: Beratung Aktuell 2 –2006, 72-87.

Paarberatung in und mit Gruppen - Eine wirksame Intervention? In: Zeitschrift für klinische Psychologie und Psychotherapie 1 -2005

Beziehungskompetenz durch Paarberatung In:Paarbeziehungen, INFO 209, DAJEB 2004

Die Beziehung zwischen Ratsuchendem und Berater In: Nestmann et al. 2004: Handbuch der Beratung DGVT Verlag, 797 – 807.

Computergestützte Evaluation bei Paarberatungen (DGVT-Verlag - März 2004)

Sexualberatung im Rahmen der Partnerschule. In: Beratung Aktuell 2 -2002, 64-80

Partnerschule. Ein Weg zur Gewalt Prävention in Ehe und Familie.
In: Beratung Aktuell 3 -2001, 159-176

Einzelfallorientierte Gruppenarbeit in der Eheberatung, Ein Schlüssel zur Klärung und Bewältigung von Beziehungsproblemen, In: Beratung Aktuell 1 -2000, 41-51

Partnerschule.... Damit Beziehungen Gelingen! Grundlagen - Handlungsmodelle - Bausteine -Übungen, Erprobte Wege in Eheberatung und Paartherapie,
Junfermann, Paderborn (2000)

Internet und Beratung. In: Beratung Aktuell 2/2000, Junfermann Paderborn

Einzelfallorientierte Gruppenarbeit in der Eheberatung. In: Beratung Aktuell 1/2000, Junfermann Paderborn

Integrative Paartherapie & Partnerschule, Ein klärungs- und bewältigungsorientierter Ansatz in der Eheberatung, In: Beratung Aktuell 2/1999, Junfermann Paderborn

Zwei sind ihres Glückes Schmied, Hilfe zur Selbsthilfe durch Integrative Paartherapie, Junfermann Verlag Paderborn, 1998

Integrative Paartherapie, Beschreibung und Evaluierung eines Pädagogisch-Therapeutischen Ansatzes in: Institutioneller Eheberatung, Integrative Therapie, Junfermann Paderborn, 1/1998

Sexualität mit 40 - (Nicht nur dann) Die Chance zu partnerschaftlicher Weiterentwicklung, Neue Gespräche, Handreichungen für Familienbildung,
Patmos Verlag, 4/1998

Evaluation der Weiterbildungskurse, Allgemeine Umfrage an die Kursabsolventen im Rahmen der Bundesarbeitsgemeinschaft Beratung, Informationsdienst, BAG Bonn, Nr.51. Januar 1998

Integrative Paartherapie, Grundlagen-Praxeologie-Evaluation, Eine pädagogische Intervention zur Förderung der Beziehung von Frau und Mann als Partner, Peter Lang Frankfurt 1997

Gedanken zur Pastoral an einer Ehe, -Familien- und Lebensberatungsstelle in: Informationen, Mitgliederzeitschrift des Verbandes Kath. Ehe-, Familien- und Lebensberaterinnen , Cloppenburg, September 1997

Außenbeziehungen - Der, Die Das Dritte im Bunde, in: Informationen, Mitgliederzeitschrift Des Verbandes Kath. Ehe-, Familien- und Lebensberaterinnen , Moers März 1997

Evaluation und Qualitätssicherung, Ein Muß in der Ehe-, Familien- und Lebensberatung, in: Informationen, Mitgliederzeitschrift des Verbandes Kath. Ehe-, Familien- ind Lebensberaterinnen , Moers Juni 1996



Gemeinsame Veröffentlichungen:

Kröger, C. & Sanders, R. (2005): Paarberatung in und mit Gruppen - Eine wirksame Intervention? In: Zeitschrift Für Klinische Psychologie Und Psychotherapie 34: 47-53

Klann, N & Sanders, R. (2004). Computergestützte Evaluation in der Beratung. 15. Kongress Für Psychologie & Psychotherapie. Berlin

Kröger, C. & Sanders, R. (2002): Klärung und Bewältigung von Partnerschaftsstörungen in und mit Gruppen. Effektivität und Effizienz des paartherapeutischen Verfahrens Partnerschule. In: Beratung Aktuell 3: 176-195

R., Krieg, M., Kremser, N.& Kremer, F. J., Unterwegs zur Ehe, Wegweiser und Bausteine zur Ehevorbereitung, DKV, München 1993

R., Kremer, F.J., Borgschulte, G. & Ruenauver, H., Auf dem Weg zur Ehe, DKV, München 1981

Holtmann, R. & Sturzebecher K., Körperbehinderte Kinder und Jugendgruppenleiter - Einstellungen und Einstellungsänderungen, In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 7, 1978


nach oben

...

zurück

©1990-2008 . Partnerschule.de . Dr. phil. Rudolf Sanders . Impressum . aktualisiert am 22.06.2016 . Webdesign: Winfried Fuchs